EVA-Hotmelt-Klebebindung:

Die Hotmelt-Klebebindung ist das in der Kleinauflagen-, Digitaldruck-Produktion von Taschenbüchern, auch Book-on-Demand oder Print-on-Demand am meisten eingesetzte Klebeverfahren.
Gerüchte, die Hotmelt-Klebebindung würde langfristig Ihre Haltbarkeit verlieren, stimmen nach heutigem Stand der Entwicklung von hochwertgen Bindeleimen und Professionellen Bindemaschinen nicht mehr.
Wir binden Taschenbücher bereits seit über 25 Jahren mit Hotmelt Bindesystemen.
Unsere langjährige Erfahrung bestätigt die enorme Weiterentwicklung innerhalb der letzten 20 Jahren, der technischen Leime und Klebebindesysteme.
Unsere Taschenbuchbindung (Softcover-Bindung) ist vor allem bei der Verwendung von Naturpapieren enorm haltbar.
Eine der wichtigsten Entscheidungen zur Verwendung von EVA-Hotmelt-Bindeleim im gegensatz zu PUR-Bindeleim ist:  Die Verarbeitung von EVA-Hotmelt ist gesundheitlich völlig unbedenklich.

Auf Wusch, senden wir Ihnen als Qualitätsbeweis zur Haltbarkeit und Ausführung unserer Taschenbuchbindung unser Standard-Musterbuch inkl Druck- und Papiermuster per Post zu!

>>> Zur Musterbuchbestellung >>>


PUR-Klebebindung:

Bei der PUR Klebebindung wird Polyurethan-Schmelzklebstoff verwendet. Auch dieser Schmelzklebstoff wird wie EVA-Hotmelt (Verarbeitungstemperatur ca. 160 °C) bei etwa 130 °C verarbeitet, und verfestigt sich beim Trocknen an der Luft. Einmal erkaltet ist die PUR-Bindung unempfindlich gegen Wärme und Feuchtigkeit. Seit Markteinführung von PUR-Klebstoff Mitte der 90er Jahre, wird damit geworben, dass PUR eine höhere Klebekraft insbesondere bei Bilderdruckpapieren mit höherer Grammatur erreicht, über eine bessere Kälte- oder Hitzeresistenz verfügt und eine bessere Beständigkeit gegen Toner (Digitaldruck) und Öle in der Druckerfarbe (Offsetdruck) erreicht.

Bisher konnten wir keine verbesserten Eigenschaften bei im Digitaldruck gedruckten Taschenbüchern mit PUR-Bindung im Gegensatz zu den von uns mit EVA-Hotmelt gebundenen Taschenbüchern feststellen!

Der Hauptgrund, warum wir uns bisher nicht für die Verwendung von PUR-Klebstoff entschieden haben ist jedoch das Verantwortungsbewußtsein gegenüber unseren Mitarbeitern in der Buchbinderei und der Umwelt.
Auch wenn die Maschinenhersteller für PUR-Klebebinder mit der "Verarbeitung in geschlossenen Systemen" werben, findet der Leimauftrag über ein Düsensystem sowie die Trocknung des heißen Klebstoffs offen in der Buchbinderei statt.
Die im PUR-Schmelzklebstoff enthaltenen monomerischen Isocyanate gelten als akut giftig oder gesundheitsschädlich !

Wenn es um gute und haltbare Bindequalität Ihrer Bücher/Taschenbücher geht, gibt es gesundheitlich unbedenklichere Alternativen.


Dispersionsklebebindung / Kaltleimbindung

Die von Hand durchgeführte Dispersionsklebebindung/Kaltleimbindung wird bei uns im Lumbeck-Verfahren hergestellt, und zeigt durchaus haltbare Ergebnisse. Damit diese Bindeart eine optimale Bindequalität erreicht, verwenden wir ausschließlich Naturpapiere (Buchdruckpapier und Offsetpapier) kein Bilderdruckpapier oder Papier mit Kreidestrich. Ebenfalls achten wir auf die richtige Laufrichtung der Papierfasern diese ist beim Klebebinden von enormer Wichtigkeit, und hat immer parallel zum Buchrücken zu erfolgen.

Unsere Bücher mit Hardcover-Bindung "Premium" werden ausschlieslich mit Kaltleim im Lumbeck-Verfahren gebunden!

Sie haben Fragen?

Persönlicher Telefonsupport bei Fragen
zu unseren Klebebindungen

Wir beraten Sie gerne!

Herr Thorsten Lindemann
Verlag Lindemann
Stiftstrasse 49
63075 Offenbach am Main

Tel.: 069 83830150
Ausland: 0049 69 83830150

Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 9.00 bis 15.00 Uhr

Nützliche Informationen finden Sie auch auf unserer
Fragen und Antworten Seite FAQ